0

Schon wieder hat es in Magdeburg einen Übergriff auf eine Frau gegeben

Schon wieder hat es in Magdeburg einen Übergriff auf eine Frau gegeben. Es ist der vierte allein im Oktober. Kurz nach der Tat nahm die Polizei drei Männer fest. Offizielle Angaben über die mutmaßlichen Täter gibt es nicht. Nach Informationen von MDR SACHSEN-ANHALT handelt es sich um Asylbewerber. Die Staatsanwaltschaft wollte diese Information weder bestätigen […]

Mehr von

diesem Beitrag lesen

Magdeburg: 19-Jährige mutmaßlich von Flüchtlingen vergewaltigt

[Bild: Magdeburg: 19-Jährige mutmaßlich von Flüchtlingen vergewaltigt]

In der Nacht zum gestrigen Freitag hat es in Magdeburg erneut einen sexuellen Übergriff an einer jungen Frau gegeben. Gegen vier Uhr morgens wurde eine 19-jährige von mehreren Männern bedrängt. Die Polizei konnte kurz darauf drei Verdächtige festnehmen.

Über die Verdächtigen wurden von Polizei und Staatsanwaltschaft zunächst keine Angaben gemacht, für den gestrigen Freitag war eine Presseerklärung angekündigt,dann aber wieder zurückgezogen worden.

Allerdings handelt es sich bei den Verdächtigen nach Informationen von MDR SACHSEN-ANHALT um Asylbewerber aus Afghanistan. Der Vorfall war bereits der vierte sexuelle Übergriff auf junge Frauen in Magdeburg im Oktober. Nach Angaben der Opfer sollen die Täter immer ein südländisches Aussehen gehabt haben.

0

40 Teelöffel Zucker täglich

Krankmachender Selbstversuch eines Australiers mit 40 Teelöffel Zucker täglich
Im Dokumentarfilm „Voll verzuckert. That Sugar Film“ nimmt der Australier Damon Gameau gut zwei Monate lang täglich soviel Zucker zu sich, wie der Durchschnittsamerikaner: Also umgerechnet etwa 40 Teelöffel, also 160 Gramm Zucker. Zuvor gesund wird Gameau zunehmend krank, wie der Film zeigt.

Sein Zuckerkonsum erfolgt „in als gesund beworbenen Produkten“: Cerealien, Müsliriegel und Fruchtsäfte – Süßigkeiten. Auf Eis und Cola greift er nicht zu. Zwei Monate danach hat der vorher schlanke und sportliche Gameau zehn Kilogramm an Gewicht zugenommen, miese Blutwerte und eine Fettleber.

Der Film zeigt, dass der Wunschgedanke „fettarmes Essen sei gesund“ zu einem irregeleiteten Konsum führt. Demnach hatten Lebenmitteltechniker beim Verzehr dafür Zucker eingesetzt um ein „Glücksgefühl“ zu erzeugen. Nach Fettentfernung aus Produkten musste dieses durch mehr Kalorien ersetzt werden.

http://derstandard.at/2000024407895/Voll-verzuckert-Zucker-ist-um-nichts-besser-als-Fett
Um nichts weniger schockierend ist Gameaus Besuch bei Menschen, die Zucker im extremen Übermaß gewohnt sind: In Barbourville, Kentucky hinterließ der Cola-Krieg der 1970er-Jahre die deutlichsten Spuren. Praktisch jeder trinkt hier „Mountain Dew“, eine Limonade von Pepsi, die noch mehr Zucker und Koffein als normales Cola enthält – selbst Kleinkindern wird es hier schon im Fläschchen verabreicht, heißt es.

Mit fatalen Folgen: Übergewicht und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind hier weit verbreitet, insbesondere aber Karies. Am augenscheinlichsten wird das am Gebiss des 17-jährigen Larry, dem noch die letzten Zähne wegen chronischer Entzündung und fortgeschrittener Karies gezogen werden müssen – vor laufender Kamera, die den Zahnarztbesuch aus nächster Nähe viel zu deutlich zeigt. „Mountain Dew“ will der Teenager übrigens weiterhin trinken.

Kein amerikanisches Problem

Wer meint, übertriebener Zuckerkonsum sei ein ausschließlich amerikanisches Problem, der irrt: In Deutschland werden 131 Gramm pro Kopf und Tag verzehrt. Anders als in „Super Size Me“ sind die im Film konsumierten Mengen also tatsächlich aus dem Leben gegriffen – und die Folgen umso erschreckender.

„Voll verzuckert“ ist gut recherchiert, präsentiert die Argumente der Gegenseite und lässt auch einen Vertreter der Industrie zu Wort kommen. Ausgewogenheit gelingt dem Film dennoch nicht, das ist aber auch gar nicht sein Ziel. Die Botschaft lautet „Zucker ist böse“ – und kommt an, auch wenn sie bisweilen überstrapaziert wird. Sehenswert bleibt der Film trotzdem.

++

Darmflora

Multiple Sklerose: Darmbakterien als Therapieoption [9]

Titelbild Lang- und kurzkettige Fettsäuren könnten die Entstehung und den Verlauf von MS beeinflussen, vermuten Forscher

Studie

Koffein: Rückfallrisiko bei Darmkrebs sinkt [22]

TitelbildDer tägliche Konsum von vier oder mehr Tassen koffeinhaltigen Kaffees reduziert einer Studie zufolge das Risiko, neuerlich an Darmkrebs zu erkranken

0

Die Migrationswaffe Obamas

Klassenkampf, ja das steckt wohl dahinter

Es geht um Hochverrat durch diese Tyrannen oben.

Journalist packt aus Flüchtlingskrise insziniert
Anschaubefelhttps://www.youtube.com/watch?v=LN9o9OnFJK0
Der Mann ist kein Leichtgewicht. Der war ISAF Berater, Jounalist, Nachrichtensprecher im MDR …

Nach meinem ersten Beitrag zum IS in Deutschland baten mich Leser, weitere Hinweise für die Anwesenheit islamischer Terror-Kämpfer in Deutschland zu suchen und dann zu veröffentlichen. Hier sind sie also, die neuen Hinweise.

mehr

Die Gemeinde Lindlar hat einer 81-Jährigen die Wohnung gekündigt, um darin Asylbewerber unterzubringen. Vor allem in sozialen Netzwerken kochten Emotionen hoch. Doch was ist wirklich geschehen? Die Fakten im Überblick:

http://www.rundschau-online.de/oberberg/unterbringung-von-fluechtlingen-ein-kuendigungsschreiben-und-viele-emotionen,15185498,31385902.html

Schläge und Tritte in der Notaufnahme
Manche kommen schon mit Waffe: Krankenhaus-Mitarbeiter klagen über Prügel-Patienten

http://www.focus.de/panorama/welt/schlaege-und-tritte-in-der-notaufnahme-manche-kommen-schon-mit-waffe-krankenhaus-mitarbeiter-klagen-ueber-pruegel-patienten_id_5052753.html

Wie immer wird man nicht darüber informiert, wer genau zu diesen „Prügel-Patienten“ gehört. Die meisten werden sich ihren Teil denken…..

„Gebildeter“ Syrer (das steht da wirklich) wollte „Nigerianerin“ vergewaltigen – Rudelbildung bei Polizeiankunft

http://www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck/aufgebrachte-syrer-drohen-polizei-waffengewalt-5702260.html

http://www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck/aufgebrachte-syrer-drohen-polizei-waffengewalt-5702260.html

Sie sind mit dem Teufel im Bunde und sie werden alle in die Hölle einfahren.

https://www.flickr.com/photos/rizzato/7003115737

Der Gauckler als einer der Ersten.

Vielleicht ist er schon längst dort.
https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/07/24/wenn-eine-regierung-sein-eigenes-volk-zum-sterben-bringt/gauck_satan/

ZDF Journalist packt aus Flüchtlingskrise insziniert Bürgerkrieg Lügen L… https://youtu.be/LN9o9OnFJK0

In der Nacht zum gestrigen Freitag hat es in Magdeburg erneut einen sexuellen Übergriff an einer jungen Frau gegeben. Gegen vier Uhr morgens wurde eine 19-jährige von mehreren Männern bedrängt. Die Polizei konnte kurz darauf drei Verdächtige festnehmen.  …weiter
0

wer sich gerade die Hände reibt

Ich bin auch eher der Meinung, dass der zu erwartende BürgerInnenkrieg hausgemacht ist und nicht von Obama inszeniert, wenn auch der von der kinderlosen StudienabbrecherIn Claudia Fatima Roth so gelobte „Arabische Frühling“ einen Anteil daran hatte.

Welchen Vorteil hätten die USA von einem kaputten Europa? Die USA, imperial überdehnt und pleite, können nur noch einen Zweifrontenkrieg führen, wenn es gleichzeitig gegen China und Grenada geht, das war von 1940- 2000 noch anders.

Die USA werden global nicht mehr jeden Winkel des Globus dominieren können und die BRICS-Staaten werden immer mächtiger. Kluge US-Präsidenten würden daher auf ein stabiles und starkes Europa setzen anstatt es zu zerstören.

Kurzum, unsere Probleme erscheinen mir arg hausgemacht. Eine prinzipienlose KanzlerIn, die das ausführt was die wohlstandsverwahrlosten, pädophilen linksgrünen Faschisten fordern, wie nach dem Erdbeben in Japan im Frühjahr 2011.

Die CDU will nämlich „modern“ sein und hat Adenauer über Bord geworfen und da ist der mörderische Multikulturalismus, der mehr tötet als jedes AKW, natürlich Staatsräson.

Die Briten und Franzosen halten von derlei Unfug wenig und tun das, was vernünftige Staaten eben so machen: Grenzen dicht! So denken auch die Ungarn und die Polen und überall in Europa legen die konservativen Kräfte zu.

Es gibt sogar Stimmen, die meinen, die pädophilen linksgrünen FaschistInnen seien eine Erfindung der Rüstungsindustrie gewesen, weil sich durch Willy Brandts Entspannungspolitik ab 1970 ein geringerer Bedarf and Waffen abzeichnete. Daher erfand man ab 1970 das Angstthema „Umweltzerstörung“, aus dem dann die linksgrünen Pädofaschisten hervorgingen:

http://www.ef-magazin.de/2008/11/30/830-oekologisch-industrieller-komplex-die-allparteien-koalition-gruener-amigos

Die Allparteien-Koalition grüner Amigos

Über eine endliche Erfolgsgeschichte in Deutschland

Der Dingolfinger Landrat Heinrich Trapp beklagt mangelnden Einsatz der Asylbewerber, wenn es um die Integration geht. Er erzählt: Extra angebotene Stellen bei BMW rufen kein Interesse bei den Neuankömmlingen hervor.

„Die Bereitschaft zur Anstrengung ist nach unserer Erfahrung vor allem bei Flüchtlingen im Erwachsenenalter sehr gering. Etwa die Teilnahme an Deutschkursen ist eine frustrierende Erfahrung, vor allem für freiwillige Helfer“, sagte Trapp im Gespräch mit dem Bayerischen Rundfunk.

Als Beispiel für fehlendes Engagement nannte Trapp ein Pilotprojekt, das der Landkreis zusammen mit BMW organisiert. Bei der Inbetriebnahme einer neuen Logistikhalle würden 2000 neue Arbeitsplätze entstehen, davon wollten die Projektpartner 20 Stellen für Asylbewerber reservieren. Trapp: „Das Projekt läuft seit Juli, derzeit haben wir noch keinen einzigen Bewerber, der die nötigen Voraussetzungen und die Bereitschaft dafür mitbringt.“

http://www.focus.de/regional/bayern/keine-bewerber-fuer-stellen-bei-bmw-dingolfinger-landrat-vielen-fluechtlingen-fehlt-bereitschaft-zur-anstrengung_id_5049767.html

Die EU hat Ungarn untersagt, nachweisliche IS-Terroristen, mit Waffen und Sprengstoff, zu kontrollieren. Sondern unter Drohungen angewiesen, alle nach Deutschland weiterzuschicken. Das deckt sich mit Aussagen diverser Geheim und Sicherheitsdienste.
Ulfkotte ab 1:18.30
https://www.youtube.com/watch?v=3ZLgW3hgRBY

Es gibt nur einen Grund: „Germanozid“ ist das Ziel!

Alles andere ist Kollateralschaden!!!

Die glauben und sind der festen Überzeugen, die Welt ist ein Heil des Glückes, sobald der letzte Deutsche ermordet, vernichtet oder sich verleugnet…

Das hat noch nicht einmal was mit Erbschuld bzgl. Holocaust zu tun! Darum ging es nie!

Dieses komische „Deutschtum“ was Wissenschaftler, Forscher, Entdecker, Musiker, Künstler, Freiheit, Gleichberechtigung und vieles mehr hervor gebracht hat, selbst Reformation oder allgemeine Lebensangst und trotzdem arbeiten, arbeiten, arbeiten ist der allgemeinen Welt mehr als suspekt…

Besonders suspekt sind wir Deutschen für die Welt gerade aktuell!

So blöd es sich anhört, weltpolitisch sind wir Deutschen unnormal und waren es immer schon, eigentlich wollten wir uns immer nur finden und nun nach „Wiedervereinigung“ haben wir uns verloren…

Ist nicht schlimm!

Wir haben uns schon oft verloren und nicht nur neu gefunden, sondern auch neu erfunden!

Genau das ist unsere Kraft!

Unmessbar, unbelegbar, aber doch existend…

Zitat, Giordano Bruno, italienischer Mönch, Philosoph und Dissident, 1548-1600:

„Oh, daß die Deutschen ihre wahren Kräfte kennen und ihren Fleiß höheren Zielen zuwendeten; sie würden nicht mehr Menschen, sie würden Götter sein, denn göttlich ist der Geist dieses Volkes!“

Amen

http://www.pi-news.net/2015/10/p488840/#more-488840

Guter Artikel zur Lage von Islamkritikerin und Soziologin Necla Kelek. Echt topp.

https://www.mainpost.de/ueberregional/meinung/Flucht-Diese-Frauen-sind-rechtlich-nicht-geschuetzt;art9517,8980114

Eine Wirtschaft, die so entartet ist, das sie sich seine Bevölkerung selber zusammenstellen will ist der Todfeind des Volkes.
Eine solche Wirtschaft ist ein Geschwür, krank, entartet; wie Krebs.
Eine Wirtschaft die auf ständiges Wachstum aufgebaut ist, muss untergehen.
Die Gier der Bonzen nach immer mehr Profit ist das Elend.
Sie hatten ein Problem:
Der Preis hatte sich eingependelt.
Der heimische und der europäische Markt waren gesättigt.
Wenn man den Preis nicht mehr erhöhen kann, bleibt nur eine Erhöhung der Nachfrage übrig, um mehr Profit zu erzeugen.
Also schleppt man halb Afrika nach Europa, anstatt den Ueberschuss zu exportieren.
Dann müssen die Neger denselben Preis zahlen wie die Europäer. Viel lohnender!
Mehr Leute bedeuten mehr Nachfrage.
Mehr Nachfrage bedeutet mehr Profit.

Die Wirtschaft braucht doch keine neuen Arbeitskräfte, sie stellt mit den jetzigen schon mehr als genug her.
Nein, die Wirtschaft braucht KONSUMENTEN!
Die Lobby der Wirtschaft fordern schon länger die Ansiedlung von mehr Käufern in Deutschland.
Daß der Konsum der neuen Verbraucher über Kredite finanziert wird, die der Staat wiederum durch Steuererhöhungen an die Banken zurückzahlt, ist egal, da die Bonzen eh im Ausland leben und kaum Steuern hier zahlen.
Im Grunde sind die Flüchtlinge ein Instrument, um die Einheimischen noch mehr auszuquetschen.

Natürlich hatten die „Eliten“ Auswahl.
Man könnte z.B. nach dem Kiewer Putsch die Grenzen für Ukrainer öffnen (wie übrigens versprochen) – es würden mindestens 50% das völlig ruinierte Land verlassen, vor allem die Jüngeren.

Deshalb sieht es so aus, dass die aktuelle Asyl-Flut nicht so vorgesehen war, wie sie abläuft. Irgendwas ist da schief gelaufen – offensichtlich ist ein Teil „Eliten“ völlig wahnsinnig geworden, vor allem Merkel und ihre Bande.

Da rebellieren sogar Teile der Wirtschaft:
http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/7475334/unionspolitiker-wagen-rebellion-gegen-angela-merkel.html

Mit den „Flüchtlingen“ wird (auf Kosten des Steuerzahlers, klar) Geld verdient:

http://www.spiegel.de/video/fluechtlinge-beziehen-beschlagnahmtes-haus-in-berlin-video-1614019.html#ref=vee

Verbände wie Arbeiterwohlfahrt, Dt. Rotes Kreuz, Maltheser, Caritas (Katholen) und Diakonie (Luther-Jünger) können ihre gesellschaftlichen Einfluss-Sphären erheblich vergrößeren, auch dann, wenn sie untereinander im Wettbewerb stehen.

Um keinen Deutschen, der in HartzIV-Situation geriet, würde so viel Bohei gemacht.

Dann schaut mal wer dahinter steckt, und wer sich gerade die Hände reibt, und bald die panischen deutschen Anleger einsammelt:

http://app.handelsblatt.com/finanzen/fonds/aktienexperte-fisher-der-bulle-aus-woodside/2925530.html

0

Die Fläche des Meereseises hat 2015 deutlich zugenommen

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat ein Zeitraffer-Video vom Ausdehnen des antarktischen Eisschildes veröffentlicht. Die Fläche des Meereseises hat 2015 deutlich zugenommen.
+++

SPD-Landrat Trapp: „Flüchtlinge haben eine Bringschuld“

[…] Heinrich Trapp ist seit 1991 Landrat im niederbayerischen Dingolfing-Landau, er ist der dienstälteste Landrat Bayerns. Der Politiker trat vergangene Woche bei einem SPD-Kommunalgipfel zur Flüchtlingsintegration auf und schilderte recht ungeschminkt seine frustrierenden Alltagserfahrungen – Äußerungen, die man bei der SPD eher selten hört. Grund genug für ein Interview. […]

http://www.merkur.de/…/heinrich-trapp-interview-fluechtling…

[10:45] Das Grauen ist wieder aufgetaucht: „Flüchtlinge“ verwechseln Claudia Roth mit „Mama Merkel“

[10:30] Weiss der nichts von den Terroristen? Deutscher Asyl-Chef – Befürworter der Masseneinwanderung: „Das wird eine lebendige Gesellschaft“

[7:40] Leserzuschrift-DE: Winsen Update:

Update Winsen Hotel Europa: Hotel ist voll ausgebucht , die Stadt und der Landkreis schreiben auf ihren Homepages es seien dort Familien mit Kindern untergebracht. Das ist definitiv eine voll bewusste Lüge um die Bevölkerung zu beruhigen .es leben dort ca 110 Neger Araber etc . Ich hab dann demonstrativ gegenüber geparkt und mit dem Feldstecher hineingeschaut . Essen (hallal weil Musel-Koch ) auf Silberplatten. Weinflaschen Bier.

4 von den Negern fühlten sich dann genötigt sich um mein Auto zu postieren. Allerdings reichte das einschalten der Innenbeleuchtung und das Fertigladen der Glock 26 um neue Beschleunigungsrekorde festzustellen. Laut einem Freund bei der Polizei sind in der darauffolgenden Nacht mehrere Nachbarn mittels Fäkalien/Urin im Vorgarten bereichert worden.

Wobei ein Nachbar in seiner Hecke wohl einen elektrischen Weidezaun (bullenpeitsche) eingearbeitet hat . Dort habe der pinkelde Neger wohl auf in Sekundenbruchteilen auf Mach1 beschleunigt.

Interessant zu wissen, vor Bewaffneten haben die Asylneger enorme Angst.

Die JUNGE FREIHEIT hat mal zusammengestellt, was das Hochverräterpack so von sich gibt:

„Die zahllosen Asylbewerber sind eine Bereicherung für die Gesellschaft, nutzen der Wirtschaft und machen Deutschland bunt und vielfältig. Politiker, Kirchenleute und Wirtschaftslobbyisten werden nicht müde, den Deutschen die angeblichen Vorzüge der Masseneinwanderung einzutrichtern. Die JUNGE FREIHEIT hat einige der absurdesten Zitate zusammengestellt. Die Auswahl kann von den Lesern in der Kommentarspalte gern ergänzt werden.“

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Oktober 2015 zu den Asylzahlen:

„Ja, es sind sehr, sehr viele. Aber wir sind 80 Millionen. (…) Wir können und werden diese Integration schaffen.“

Mit Familiennachzug schaffen wir doch locker 20 Millionen Moslems in 4 Jahren. Du sitzt dann auf deinem Landgut in Paraguay oder so, oder doch Schweiz … lol.

SPD-Chef Sigmar Gabriel über die Kapazitätsgrenzen bei der Aufnahme von Asylsuchenden im September 2015:

„Ich glaube, daß wir mit einer Größenordnung von einer halben Million für einige Jahre sicherlich klarkämen.“

PopSiggi! Wie viele hast du denn persönlich auf EIGENE KOSTEN zu Hause bei dir? Keinen ….? Ooooooch.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zur Asylkrise auf einer Sitzung der Unions-Bundestagsfraktion im September 2015:

„Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt da.“

Klar ist dir das egal!

Frank-Jürgen Weise, Chef der Bundesagentur für Arbeit und Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge im Oktober 2015 zur Masseneinwanderung von Asylsuchenden:

„Das ist eine gute Bereicherung unserer Arbeitswelt und unserer Gesellschaft, daß da nicht überall ältere graue Herren durch die Gegend laufen und langsam mit dem Auto auf der Autobahn rumfahren, sondern das wird eine lebendige Gesellschaft.“

Ein ganz mieses deutschenfeindliches Schwei ….

SPD-Vize Ralf Stegner im Oktober 2015:

„Wir müssen den Menschen klar sagen: Ja, wir haben eine große Herausforderung, aber wir haben auch eine Riesenchance – für alle (…)Wir müssen aufhören, die Welt mit Scheuklappen zu betrachten. Und wir müssen bereit sein, unseren Wohlstand zu teilen.“

Stegner, DU kannst deine Kohle teilen, statt das Volk auszurauben!

Grünen-Bundestagsabgeordneter Özcan Mutlu im Juli 2015:

„Liebe Schutzsuchende, es ist gut, daß ihr hier seid, weil ihr euch vor Verfolgung, Folter, Vergewaltigung, drohender Todesstrafe, vor Krieg und Bürgerkrieg, oder auch der Zerstörung eurer Existenzgrundlage habt in Sicherheit bringen können. Und auch wenn es hier noch nicht jeder Mensch begriffen hat, jede und jeder von euch ist eine Bereicherung für Deutschland.”

Özcan, übernimmst du auch als “Deutscher” auch die Verantwortung für den Holocaust? Nein, warum nicht?

CDU-Vize Julia Klöckner auf die Frage, wer für die Kosten der Asylsuchenden aufkommt, im Oktober 2015:

„Der Steuerzahler jedenfalls nicht – der Bund hat gut gewirtschaftet!“

Kreiiiiisch !

Der Präsident des hessischen Regierungsbezirks Kassel, Walter Lübcke (CDU), im Oktober zu Bürgern, die gegen die Unterbringung von Asylbewerbern sind:

„Wer diese Werte nicht vertritt, kann dieses Land jederzeit verlassen – das ist die Freiheit eines jeden Deutschen.“

So reden VOLKSVERRÄTER!

Der Essener Bischof Franz-Josef Overbeck im September:

„So wie die Flüchtlinge ihre Lebensgewohnheiten ändern müssen, werden auch wir es tun müssen. (…) Unser Wohlstand und die Weise, in Frieden zu leben, werden sich ändern.“

ICH muss mich an Invasoren anpassen, du bescheuertes Pfaffen-Arxxxloch?

Lukas Köhler, Landesvorsitzender Junge Liberale Bayern, im Juli 2015:

„Liebe Flüchtlinge, es ist gut, daß ihr hier seid, weil wir zusammen in Bayern glücklich werden können und ihr unsere Gesellschaft bereichert.“

oh Lukas ….

Kampagne der sächsischen Piraten-Partei vom August 2014:

„Sachsen hat Platz für 1 Million neue Bewohner aus aller Welt.“

Stephan Articus, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetags, im Juli 2015:

„Wir sind ein Land mit sehr viel Potential, auch ungewöhnliche Situationen zu meistern. Panikmache hilft dabei nicht.“

Anton Hofreiter, Fraktionschef der Grünen im Bundestag, im Juli 2015:

„Es ist eine Schande für Europa, daß es mit mehreren 100.000 Flüchtlingen solche großen Probleme hat, bei der Wirtschaftskraft und den vielen Menschen, die hier leben.“

SPD-Chef Sigmar Gabriel im Juli 2015:

„Liebe Flüchtlinge, es ist gut, daß ihr hier seid, denn wir wollen euch Schutz vor Krieg, Not und Verfolgung geben. Und auch eine neue Heimat. Auch in unserem Land gab es eine Zeit, in der Menschen vor Verfolgung oder vor dem Krieg fliehen mußten. In vielen Familien sind die Erinnerungen daran noch nicht vergessen. Auch nicht daran, wie froh unsere Eltern und Großeltern waren, als sie ihre Kinder in Sicherheit wußten. Wir wollen, daß ihr das gleiche empfinden könnt.“

… Fieberthermometer …. schnell …

Anton Hofreiter, Fraktionschef der Grünen im Bundestag, im August 2015:

„Diese Angstmache mit den hohen Zahlen halte ich für extrem problematisch. (…) Man könnte das Ganze als Chance sehen, daß nämlich viele Menschen, insbesondere auch gutausgebildete Menschen, ihre Zukunft in Deutschland sehen und Deutschland als Land der Hoffnung betrachten.“

gaaaaaagaaaaaagaaaaaagagagagagagagagagagagagaga da kommen Analphabeten, Anton! In rauhen Mengen, lol.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im September 2015 zu ihrer Entscheidung, die Grenzen zu öffnen:

„Ich muß ganz ehrlich sagen: Wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, daß wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen – dann ist das nicht mein Land.“

ossi-angela aus dem Westen, du hast geglaubt, das ist DEIN Land?

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linkspartei)im Juni 2015:

„Wir sollten auch heute alles daran setzen, aus Flüchtlingen Neubürger zu machen.“ Deutschland brauche „jede fleißige Hand und jeden schlauen Kopf“.

Ex-EKD-Chefin Margot Käßmann im Juni 2015:

„Ich bin so gern Europäerin. Aber manchmal schäme ich mich in diesen Tagen für unseren Kontinent, der nur noch eine Bedrohung seines Wohlstandes sieht und nicht die Flüchtlinge, die Beistand brauchen.“

KÄSI, geh beten mit den Taliban…. looooooool

Bundespräsident Joachim Gauck im Juni 2015:

„Erinnern wir uns daran, welch großen Anteil Flüchtlinge und Vertriebene am erfolgreichen Wiederaufbau Deutschlands hatten. Eben diesen Geist, der den Neuanfang sucht und die Zukunft gestalten will, erkenne ich auch bei vielen Flüchtlingen von heute.“

… Der größte VV

Henrik Müller, Professor für wirtschaftspolitischen Journalismus, im April 2015:

„Um es klar zu sagen: Es ist ein großer historischer Glücksfall, daß Deutschland just in dem Moment Menschen in großer Zahl aus dem Ausland anzieht, in dem diese Gesellschaft sie braucht.“

… Mülli  😀  NIEMAND braucht hunderttausende Analphabeten in einer hochtechnologisierten Gesellschaft wie der unseren.

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) im März 2015:

„Wir brauchen Paten, die die Flüchtlinge bei ihren Alltagsaufgaben begleiten und sich mit ihnen beschäftigen. Ich denke da vor allem auch an ältere Menschen, deren Engagement jetzt gefragt ist.“

….

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) im März 2015:

„Das Boot ist beileibe nicht voll. Wir müssen es nur etwas seefester machen. (…) Wenn wir die Menschen klug integrieren, belasten sie nicht unseren Sozialstaat, sondern tragen zu unserem Wohlstand bei.“ Die Asylbewerber könnten Deutschland bei „der Windenergie, der Gesundheitsversorgung, der Wissenschaft, im Handwerk oder auch beim Kohlanbau helfen.“

SPD-Bundestagsfraktionschef Thomas Oppermann im Dezember 2014:

„Wir brauchen aus ökonomischen Gründen Einwanderung.Ohne Einwanderer hätten wir in Deutschland keine Überschüsse in den Sozialkassen. Und ohne Einwanderung würden wir in ein wirtschaftliches Desaster laufen.“

Oppermann … ist das nicht ein jüdischer Name? Was zahlen denn die ausbildungslosen analphabetischen Refutschies in die Sozialkassen ein, lol???

JUNGE FREIHEIT

Nicht jeder beschissene Drecksack konnte wegen Faulheit kommentarmäßig berücksichtigt werden. Ihr wisst es ja selber!

*

Alle diese Schwätzer sind Handlanger der wirklichen Abkassierer. Das begreift kaum einer und ich bin Zyniker genug, um damit leben zu können … aber es juckt mich immerhin, das zu schreiben  😀

Die Leute kommen, weil die USA gemeinsam mit Saudi Arabien da unten die Landkarte neu ziehen.

Die Türkei und die USA schauen zu, wie der IS da unten das Laand mit seinen Leuten neu besiedelt:

http://www.memritv.org/clip/en/5089.htm

Die Amis schmeißen doch nur ein paar Show-Bomben in die Wüste, das ist alles, die ersten die da unten Fakten schaffen sind die Russen und schwup, schon fkliegen die Türken die IS-Kämpfer nach Jemen in Sicherheit:

http://de.sputniknews.com/militar/20151027/305231599/zur-rettung-vor-russischen-angriffen.html

https://www.youtube.com/watch?v=7LLIjUuJlbg

Und siehe da, kaum greifen die Russen wirklich ein, bewegen sich auch die Amis. Noch Fragen?

0

„Man muss mit den Karten leben, die Gott einem zugeteilt hat.“

Nach dem Frühstück spreche ich einen jungen Mann an, der ein Trikot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft trägt.

Ich sage ihm: „Hör zu, was du wissen solltest: Ein Mann, der dieses Trikot einmal getragen hat, hat sich vor Kurzem geoutet.“

Er: „Really?“ Ich erzähle ihm die Geschichte von Thomas Hitzlsperger, schreibe ihm dessen Namen auf, damit er ihn googeln kann. Er fragt mich, ob ich glaube, dass das hier funktioniert.

„Wenn jemand wirklich nicht schwul leben will, kann ihm das hier vielleicht helfen“, sage ich.

„Aber man bleibt schwul?“

Puh. „Man wird weiter auf Männer stehen. Aber man muss nicht schwul leben. Wichtig ist: Man darf sein Ich nicht verleugnen. Wenn man merkt, dass man innerlich kaputtgeht, wenn man seine Sehnsucht nach Zärtlichkeit nicht auslebt, dann…

Er unterbricht: „Man muss mit den Karten leben, die Gott einem zugeteilt hat.“

So ist es.

★★★

Sonntag 16 Uhr. Es ist vorbei. Ich bin frei. Und will nur weg.

Bin ich noch schwul? Kleiner Test am Flughafen: Wen finde ich sexier, den Pizza-Verkäufer oder das Mädchen bei Starbucks? Eindeutig ihn.

Alles in Ordnung also.

★★★

Zurück zu Hause. Ich habe meinen Ehemann vermisst. Vor allem das sich gegenseitige Zuhören. Gemeinsame Dinge unternehmen.

Warum denken alle bei Schwulsein eigentlich immer nur an Sex? Heteros denken doch auch nicht nur an das eine.

Und überhaupt: Sollte man Menschen nicht selbst überlassen, wie sie leben wollen? Aber das heißt wohl auch: Man darf auch Menschen nicht verurteilen, die ihr Schwulsein nicht ausleben wollen, die sich „heilen“ lassen wollen.

Ich bin jedenfalls weiter schwul. Aber ich bin froh, dass ich in diesem seltsamen Camp war. Ich habe etwas über meine Vorurteile gelernt. Und über mich. Und über das Leben.

http://www.bild.de/bild-plus/news/inland/homosexualitaet/kann-eine-therapie-aus-einem-homo-einen-hetero-machen-40967558.bild.html?wt_eid=2143349590000260453&wt_t=2144628498300429828

Dichter Staub liegt über der afghanischen Hauptstadt, als wir Schleuser Bashir (38) ein paar Kilometer außerhalb des Zentrums in einem abgelegenen Café treffen.

„Alle wollen nach Deutschland, wirklich alle. Bereitet euch auf sehr viele weitere Flüchtlinge vor“, sagt er.

Die Afghanen wollen weg, weil sie Angst vor den Anschlägen der Taliban haben, die auf dem Vormarsch sind, zuletzt Teile von Kundus erobert haben. Aber auch deshalb weg, weil die Wirtschaft in Afghanistan weiter am Boden liegt und die Lage jedes Jahr noch schlechter wird.

Es gibt viele Wege von Afghanistan nach Deutschland, Bashir kennt sie alle, hat damit hunderttausende Euro verdient.

http://www.bild.de/bild-plus/politik/ausland/fluechtlingskrise/wir-wollen-nach-deutschland-weil-43214184,var=b.bild.html

0

Glück scheint etwas mit Tun tun zu haben

Es muss nicht immer das große Glückserlebnis sein. Die Hochzeit, der 40.te Geburtstag, dass siebte Enkelkind… auch kleine Sonnenstrahlen können unser Leben versüßen. So wie damals, als Kind, ein einziges Bonbon. Erinnern Sie sich?

Immer öfter lassen Sie mich teilhaben an solch kleinen, herzerhebenden Erlebnissen. Das bemerkenswerte erscheint mir das Muster dahinter zu sein: Die Glücksmomente machen Sie sich selbst. Die Betonung liegt auf „Machen“. Sie sind tätig, aktiv.

„Nach meinem letzten Termin bei Ihnen, wo ich 3 Schritte laufen konnte, kann ich mittlerweile 30 Minuten durchlaufen. Der Durchbruch:
Gestartet mit Ihrer Anleitung im Ohr. Bei der Sie erzählen, wie gut Laufen ist, und wann ich atmen soll…
Einen richtigen Boost habe ich erhalten, nachdem ich Ihrer „Lobeshymne auf den Morgenlauf“ gefolgt bin.
Ich dachte, dass ich nicht direkt morgens laufen kann, dass es meinem Körper nicht gut tut und es sich nicht gut anfühlen wird. Ja, ja… Ich dachte und dann habe ich es vor einem halben Jahr einfach ausprobiert. Und… ja, ja es ist super und hat mich dazu gebracht, dass ich jeden Tag laufen kann“.

Mitgekommen? Da wurde „gestartet“, da wurde „einfach ausprobiert“. Es ist dieses leichte, kindliche, was zählt.

„Meine Wadenprobleme und Fersenschmerzen (am Achillessehnenansatz) haben sich nach Weiterführung von low carb, Ergänzung von Eisen und Glutenfreier Ernährung… soweit gebessert, dass ich wieder 5 km Joggen kann (vorher 50m)“.

Die Ferse. Die Haglund-Ferse. Ein Schwachpunkt jeden Läufers. Am besten gar nicht entstehen lassen. Am besten Entzündung aus dem Körper verbannen (no carb, Omega 3…)

„Noch lustiger ist mein Ergebnis beim Jungfrau-Marathon: Bei maximal 30 km Laufen pro Woche und sonst gar nichts – ging alles wegen der Knie nicht mehr. … Ab „der Wand“ war das nur noch Spaß und Freude und ich habe hunderte von Plätzen gut gemacht! … Dieses entspannte Hochhoppeln, es war wunderbar!

Und unser Herrchen, der mir den Startplatz zum Valentinstag geschenkt hatte und überhaupt „keinen Sinn darin sieht, 40 km durch die Gegend zu rennen“, rannte mit. Und nun raten Sie mal, wer nächstes Jahr wieder ran möchte, um unter 5 h zu kommen?“

Die Dame kennen Sie schon (News vom 11.09.2015). Eine bemerkenswerte mentale Leistung bei „groß und schwer“, wie sie selbst kritisch bemerkt. Spüren Sie das Glück, das schon durch diese wenigen Bemerkungen strahlt? Sehr richtig schließt sie mit:

„Es tut einfach gut, momentan kann mich jeder mal gerne haben, grins…“

Merken Sie etwas? Glück scheint etwas mit Tun tun zu haben.

Weshalb sitzen Sie gerade da, während Sie lesen? Weshalb lesen Sie überhaupt? Weshalb federn Sie nicht wenigstens auf dem Mini-Trampolin?

Sehr richtig Nike: „Just do it!“

http://www.strunz.com/de/news/kleines-glueck.html